#AustralianGP: Gutes Renntraining am Sonntag

27. Oktober 2019
Posted in NEWS

#AustralianGP: Gutes Renntraining am Sonntag

Nach den wetterbedingt schwierigen Trainingstagen gelang WM-Neuling Lukas Tulovic im sonntägigen Rennen eine deutliche Steigerung.

Spätestens am Renntag konnten sich Teams und Fahrer bei der drittletzten Station der Meisterschaft auf der malerischen Insel im Süden Australiens auf das Wetter verlassen. Bis auf ein paar vereinzelte Regentropfen in der Schlussphase des Rennens gab es in dieser Hinsicht keine Probleme. Nach einem soliden Warm-Up am Morgen ging Lukas Tulovic sichtlich besser gelaunt in das Rennen. Es war dann auch schnell zu erkennen, dass ihm das wechselhafte Wetter an den Vortagen schwer zu schaffen gemacht hat. Im Rennen fand er nach anfänglichen Schwierigkeiten einen guten Rhythmus und vermochte sich Runde für Runde zu steigern.

 

#3 Lukas TULOVIC (Kiefer Racing, KTM Moto2), P24:

„Es war wie erwartet ein schwieriges Rennen. Zunächst bin ich von meiner bescheidenen Startposition ganz gut weggekommen. Die erste Runde war dann allerdings ein wahrer Krimi. In meiner Umgebung waren einige sehr bekannten Herrschaften und dabei habe ich auch gleich deren Härte zu spüren bekommen. Es hat nicht lange gedauert, bis mich zuerst Sam Lowes und später Mattia Pasini zur Seite geschoben haben. Fabio di Giannantonio war bei seinem Überholmanöver auch nicht gerade zimperlich. Diese Situation hat mich ebenfalls viel Zeit gekostet und leider auch den Anschluss an die Gruppe vor mir. Ein kleiner Patzer von mir selbst hat mir zudem alle Chancen genommen, irgendwie dranzubleiben. Seit gestern war mein Gefühl auf der Bremse nicht das Beste. Das hat sich im Rennen doppelt negativ ausgewirkt. Einmal habe ich sogar Norrodin hinten angestupst und musste aufmachen. Dieser weitere Fehler von mir hat natürlich noch mehr Zeit gekostet. Das Rennen war daraufhin eigentlich gelaufen. Ich habe daher nur noch versucht, saubere Runden zu fahren und die restliche Distanz als gutes Training mitzunehmen.“

„Dabei bin ich wirklich in einen guten Rhythmus gekommen und konnte sogar noch zwei Fahrer ein- und auch überholen. Es hätte sogar fast noch gereicht, Norrodin und Öttl zu schnappen. Doch ein paar Runden vor Schluss hat es zu tröpfeln begonnen. Das hat mich ein wenig verunsichert. Ich war mir nicht sicher, ob es an anderen Stellen mehr geregnet hat oder nicht. Daher habe ich etwas Tempo rausgenommen. Im Nachhinein ärgert es mich, weil, wenn ich die letzten drei Runden voll durchgezogen hätte, wären die zwei Jungs noch dran gewesen. Nichtsdestotrotz bin ich mit meinem Rennen halbwegs zufrieden. Ich freue mich, dass ich meine Rundenzeiten gegenüber den Trainingstagen deutlich steigern konnte. Nach einem insgesamt schwierigen Wochenende können wir also mit einem guten Gefühl nach Malaysia gehen.“

 

#AustralianGP Moto2™ – Rennergebnis nach 25 Runden:

1 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / 38´53.277

2 Jorge MARTIN / SPA / Red Bull KTM Ajo / KTM / +1.968

3 Thomas LÜTHI /SWI / Dynavolt Intact GP / KALEX / +6.021

24 #3 Lukas TULOVIC / GER / Kiefer Racing / KTM / 1´11.606

 

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 242

2 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 214

3 Brad BINDER / RSA / KTM / 209

29 #3 Lukas TULOVIC / GER / KTM / 3

Contact

Verantwortlicher Betreiber

PB Motorsport Events GmbH
Geschäftsführer Peter Bales
Kantstrasse 11
97074 Würzburg
Telefon: 0931 80 44 04 2
E-Mail: info@pb-motorsport-events.de
Internet: www.pb-motorsport-events.de

Webdesign

Julian Eckert – Fotografie & Design
www.julian-eckert.de
info@julian-eckert.de

Fotos & Text

gp-photo.de by Ronny Lekl

Kiefer Racing

Contact