#MalaysianGP: In Übersee wertvolle Erfahrungen gesammelt

3. November 2019
Posted in NEWS

#MalaysianGP: In Übersee wertvolle Erfahrungen gesammelt

Die schier unmenschlichen Bedingungen im sonntägigen Hitzerennen haben dem 19-jährigen Lukas Tulovic alles abverlangt.

Mit dem vorletzten Grand Prix der Saison endete auch die lange Asien-/Australien-Tour der Meisterschaft. Sepang gilt seit jeher als das anstrengendste Rennen des Kalenders. Bei stabiler Wetterlage an diesem Wochenende erreichten die Temperaturen am Renntag kurz nach Mittag Höchstwerte von 32 Grad. Nach zwei Fahrfehlern in der Anfangsphase war für Kiefer Racing’s Lukas Tulovic das Rennen praktisch gelaufen.

Lukas Tulovic spricht der Familie und Freunden von Afridza Munandar sein Beileid aus. Der junge Indonesier verstarb am Samstagabend an den Folgen eines schweren Sturzes im Rennen zum Asia Talent Cup.

 

#3 Lukas TULOVIC (Kiefer Racing, KTM Moto2), P22:

„Nach den Steigerungen in FP3 und im Qualifying, war ich der Meinung, wenn ich mich im Rennen sofort wohl fühle und am Start keine Fehler mache, dann sollte es möglich sein, dranzubleiben. Es hätte soweit auch alles gepasst. Ich hatte am Start eine super Reaktion und bin gut weggekommen. In der ersten Kurve war ich voll auf mein Ding fokussiert. Ich habe brutal reingehalten und mich auch von nichts ablenken lassen. In der zweiten Runde ist mir in Kurve eins leider ein sehr ärgerlicher Fehler passiert. Ich wäre einen anderen Fahrer fast ins Motorrad gekracht und musste daher weitgehen. Es war also für die nachkommenden Fahrer viel Platz. Dieser Patzer hat mich ausserdem ein wenig aus der Fassung gebracht, weshalb mir auch wenig später ein weiterer Fehler unterlief. Ab diesem Zeitpunkt galt es nur noch, mich ranzubeissen und jede Kurve so spät wie möglich anzubremsen.“

„Ich habe wirklich gekämpft und alles gegeben, doch ich konnte zu meinen Vorderleuten einfach nicht aufschliessen. Mit jeder Runde wurde es immer mehr anstrengender. Die heutige Renndistanz hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert. In Japan oder Australien hätte ich bestimmt noch locker fünf Runden mehr fahren können. Aber heute war ich körperlich am Limit. Das muss ich ehrlich eingestehen. Ich muss daher noch viel härter an mir selbst arbeiten. Das Rennen war also ein enttäuschender Abschluss des Wochenendes. Es tut mir leid für das gesamte Team. In Valencia ist Wiedergutmachung angesagt, um diese Saison versöhnlich abzuschliessen. Insgesamt betrachtet waren die letzten Wochen aber enorm lehrreich für mich. Viele Erfahrungen werden mich in Zukunft bestimmt weiterbringen.“

 

#MalaysianGP Moto2™ – Rennergebnis nach 18 Runden:

1 Brad BINDER / RSA / Red Bull KTM Ajo / KTM / 38´07.843

2 Alex MARQUEZ / SPA / Estrella Galicia 0,0 Marc VDS / KALEX / +0.758

3 Thomas LÜTHI /SWI / Dynavolt Intact GP / KALEX / +2.683

22 #3 Lukas TULOVIC / GER / Kiefer Racing / KTM / +54.921

 

Moto2™ WM-Stand:

1 Alex MARQUEZ / SPA / KALEX / 262

2 Brad BINDER / RSA / KTM / 234

3 Thomas LÜTHI / SWI / KALEX / 230

29 #3 Lukas TULOVIC / GER / KTM / 3

Contact

Verantwortlicher Betreiber

PB Motorsport Events GmbH
Geschäftsführer Peter Bales
Kantstrasse 11
97074 Würzburg
Telefon: 0931 80 44 04 2
E-Mail: info@pb-motorsport-events.de
Internet: www.pb-motorsport-events.de

Webdesign

Julian Eckert – Fotografie & Design
www.julian-eckert.de
info@julian-eckert.de

Fotos & Text

gp-photo.de by Ronny Lekl

Kiefer Racing

Contact